Slide background
Slide background

Willkommen bei HWK Recycling!

Verkauf von Recyclingkörnungen:
Ungebundene Tragschichten • Drainagematerialien • Sande und Gemische für Rohr- und Leitungsgräben • Humus

Annahme:
Aushub • Gleisschotter • Bauschutt • Betonabbruch • Asphalt • Straßenkehricht • Baustellenabfälle • Holz • Metalle • Kunststoffe • Reifen

Wichtige Hinweise!

Gefährliche Abfälle nach dem Abfallwirtschaftsgesetz (AWG 2002), kontaminierte Materialien und Teerasphalte werden nicht angenommen. Die für die Abfallannahme notwendige Abfallinformation, sowie eine grundlegende Charakterisierung ( › 2.000 t zwingend erforderlich) sind nach § 16 der Deponieverordnung 2008 vom Abfallbesitzer (Auftraggeber) erstellen zu lassen und vor der ersten Anlieferung dem Leiter der Eingangskontrolle zu übergeben. Bei einer Abfallmenge von › 750 t bis 2.000 t ist weiters zwingend ein Vorerhebungsbogen, welcher als grundlegende Charakterisierung gilt, auszufüllen. Wenn der Vorerhebungsbogen bei der Anlieferung nicht dem Leiter der Eingangskontrolle übergeben wird, darf der Abfall nicht angenommen werden (Anlieferstopp!). Wenn das Material nicht der Deklaration entspricht, muss es vom Kunden wieder abgeholt werden. Jede Falschangabe wird an das Landesumweltamt gemeldet. Die Manipulationsgebühr beträgt € 15,00/t. Alle weiteren anfallenden Kosten gehen zu Lasten des Abfallbesitzers.

hinweise_Bild